Wartung – Inspektion

Mercedes Klassiker Wartung und Inspektion

 

Von Anfang des Autozeitalters bis etwa zum Baujahr 2000

Die Firma Stolk in Balkbrug ist ein Spezialist in der Wartung und Reparatur an Ihrem MB Klassiker oder Oldtimer. In unserer gut eingerichteten Werkstatt helfen wir Ihnen mit der Wartung, Service, Reparatur und Überholung von Mercedes-Benz Klassikern und Oldtimern. Wir arbeiten an Oldtimern, die von Anfang des Autozeitalters bis etwa zum Baujahr 2000 gebaut wurden.

Einstelldaten und Testgeräte

Wir haben alle Einstelldaten, das richtige Werkzeug, die nötigen Testgeräte und eine motivierte Mannschaft mit langjährigem Fachwissen für Ihren Mercedes. Alle Wartungs- und Einstellarbeiten werden nach Mercedes Benz-Standards durchgeführt. Aber aufgepasst: Ihr Auto ist inzwischen ein Oldtimer, der nicht mehr täglich benutzt wird. Ihr Klassiker braucht mittlerweile andere regelmäßige große Wartungen als zu der Zeit, als das Auto noch neu war.

Erste Inspektion

Für eine erste technische Inspektion Ihres Mercedes Klassiker können Sie beim unserem  Werkstattleiter Jean Louis Stolk einen Termin machen. Bei Ankunft macht er mit Ihnen zusammen eine kurze Probefahrt. So bekommt er einen ersten Eindruck, wie Ihr Mercedes Oldtimer oder Klassiker fährt. Anschließend findet eine visuelle Inspektion unter der Motorhaube statt. Als nächstes kommt der Mercedes Klassiker auf die Hebebühne. Jean Louis Stolk schaut zusammen mit Ihnen nach den Plus- und Minuspunkten Ihres Klassikers. Auch wird die Sicherheit Ihres Autos geprüft. Ein wichtiger zu beachtender Punkt ist der Zustand des Kraftstoffsystems, um Brand durch Benzindämpfe zu verhindern. Wie sehen die Bremsschläuche aus, und die Gummis des Fahrgestells? So eine freibleibende erste Inspektion ist übrigens nicht kostenlos. Allerdings werden bei einer folgenden großen Wartung diese Inspektionskosten abgezogen. Natürlich kann bei einer solchen ersten Inspektion nicht alles “gesehen” werden. Genau wie beim Hausarzt oder Spezialisten können Sie gerade nach Ihrer jährlichen Kontrolle trotzdem Herzprobleme oder schlimmeres bekommen. Auch ein schöner Klassiker, der mit einer soliden Basis für einen guten Preis gekauft wurde, braucht eine regelmäßige Inspektion. Immerhin ist das Auto schon mindestens 25 Jahre alt.

Ölwechsel bei Ihrem Mercedes Benz Klassiker

Wir empfehlen jährlich das Motoröl des geliebten Klassikers zu wechseln. Vorzugsweise vor der Winterperiode. Eventuell kann man auch minimal alle 2 Jahre das Motoröl  wechseln. Viele denken, dass bei geringer jährlicher Laufleistung oder kurzen Strecken mit dem Klassiker oder Oldtimer der regelmäßige Ölwechsel verschoben werden kann. Aber gerade bei geringer Nutzung des Fahrzeuges ist Motorölwechsel besonders wichtig. Bei kurzen Fahrten wird der Motor nicht richtig warm, und so entsteht mehr interne Verschmutzung. Und gerade bei Klassikern die wenig genutzt werden, entsteht mehr Kondensierung im Motor und deswegen auch mehr Feuchtigkeit im Motoröl. Warum dann am besten vor dem Winter ein Ölwechsel? Weil die meisten Klassiker im Winter nicht oder kaum genutzt werden. Während dieser Standperiode ist es für die internen Teile des Motors besser, wenn das Motoröl einen niedrigen Verschmutzungsgrad hat. Auch steht der Klassiker dann wieder rechtzeitig für die nächste Saison fahrbereit zur Verfügung. Wir benutzen nur Klassiker-Öl, welches den von Mercedes Benz freigegebenen Spezifikationen und Datenblättern entspricht. Wir empfehlen Rektol Motor öl.

Abschmieren und Schmiernippel bei Ihrem Mercedes Oldtimer

Die älteren Mercedes Oldtimer haben noch ein Öl-Schmiersystem auf Basis einer Schmierpumpe, die der Fahrer selber bedienen kann. Die späteren Modelle bekamen mehr Schmiernippel. Heutzutage vergessen die meisten Oldtimer-Besitzer und oft die Mechaniker in der Werkstatt die Fettschmiernippel rechtzeitig zu schmieren, wodurch Verschleiß viel schneller auftritt. Es ist wichtig, diese Fettschmiernippel mindestens alle 3000 km zu schmieren, oder auf jeden Fall zweimal pro Jahr. Die meisten älteren Mercedes Benz-Modelle haben oft mehrere Schmierpunkte. Bei Ihrem Mercedes Benz-Klassiker darf das Schmieren von zum Beispiel dem Gasgestänge sicher nicht vergessen werden, genauso wie das der Scharniere, Schlösser und dergleichen.

Ölwechsel des Getriebeöls bei Ihrem Mercedes-Benz Klassiker

Auch das Getriebeöl Ihres Mercedes-Benz Klassikers muss regelmäßig ersetzt werden. Dies gilt nicht nur für ein automatisches Getriebe, sondern auch für ein Schaltgetriebe. Wichtig ist es, das Getriebe-Öl auf Schmutz zu inspizieren. Dies liefert wertvolle Hinweise hinsichtlich des Zustandes Ihres Getriebes. Der Grad der Verschmutzung in der Ölwanne ihres automatischen Getriebes ist ein guter Indikator für eventuelle interne Probleme. Wichtig bei einem automatischen Getriebe ist es, die flexiblen Ölschläuche im Kühlsystem des Getriebes zu kontrollieren. Auch ist es wichtig, daß die Schrauben der Ölwanne des automatischen Getriebes nicht zu fest angezogen werden. Hierdurch verzieht sich die Ölwanne und die Dichtung kann reißen. Die gängigsten Mercedes Benz Ölwannen für automatische Getriebe haben wir deshalb auch auf Lager. Wichtig ist die Benutzung des richtigen Getriebe-Öls. Wir benutzen nur original Mercedes Benz Getriebeöl oder Klassiker-Öl welches den von Mercedes Benz freigegebenen Spezifikationen und Datenblättern entspricht.

Kardanwellen-Ölwechsel oder Hinterachsöl bei Ihrem Mercedes Benz Klassiker

Oft wird vergessen, das Kardanwellenöl oder Hinterachsöl von einem Mercedes Benz Oldtimer oder Klassiker rechtzeitig zu wechseln. In einiger Regelmäßigkeit bekommen wir Mercedes Benz Klassiker, deren Kardan- oder Hinterachsöl schon mehr als 20 Jahre nicht gewechselt wurde. Bei nicht rechtzeitigem Wechsel verschmutzt das Öl stark, kondensiert und veraltet dadurch schneller. Hierdurch verliert das Öl seine schmierende Wirkung, wodurch die Lager und Zahnräder übermäßig verschleißen. Auch Klassiker mit niedrigen KM-Ständen sind von diesen Problemen nicht ausgenommen.Es ist also wichtig, den Verschmutzungsgrad des Kardan Öls zu kontrollieren. Wir benutzen nur originales Mercedes Benz Kardanöl oder Klassiker-Öl, welches den von Mercedes Benz freigegebenen Spezifikationen und Datenblättern entspricht.

Wechsel des Servolenkungsöl bei Ihrem Mercedes Benz Klassiker

Genauso wie das Kardan Öl wird das Wechseln des Servolenkungsöls während der regelmäßigen Wartung oft ausgelassen. Wir empfehlen, das Servolenkungsöl mindestens alle 6-8 Jahre zu wechseln und den Filter zu ersetzen. Durch das regelmäßige Wechseln des Servolenkungsöl vermeiden Sie oft teure Reparaturen am Lenkgetriebe. Bei extremen Verschleiß ist es nicht möglich, alle Teile eines Lenkgetriebes zu überholen, und neue Lenkgetriebe sind oft nicht mehr erhältlich. Kurz gesagt, rechtzeitiger Ölwechsel kann viele Probleme verhindern.

Hydropneumatisches Federsystem

Wir empfehlen, das Öl des hydropneumatischen Federsystems Ihres Mercedes- Benz Klassiker mindestens alle 6-8 Jahre zu wechseln. Komponenten diese HPF-Systems sind oft nicht mehr, oder sehr schwierig zu finden. Regelmäßige Wartung des HPF-Systems verhindert teure Reparaturen. Wir empfehlen auch immer den Ölfilter dieses HPF-Systems zu ersetzen.

Cabrioverdeck R129 und A124 Hydro-Öl

Wir empfehlen das Öl des Cabrio Verdecks alle 6-8 Jahre zu wechseln. Leider hat Mercedes-Benz es uns nicht einfach gemacht, das Öl zu wechseln, aber glücklicherweise ist es nicht unmöglich. Auch überprüfen wir bei jeder Wartungsarbeit die Zylinder auf Leckage. Es ist ein geschlossenes System und darf keine Ölundichtigkeiten aufweisen. Wir haben auch einen speziellen original Mercedes-Benz Roadster-Verdeck Tester, der die Fehlersuche bei den Verdecken der Baureihen R129 und A124 vereinfacht.

Bremsen und Bremsflüssigkeit

Die Bremsflüssigkeit Ihres Mercedes Benz Klassikers oder Oldtimers muss alle 2 Jahre gewechselt werden, deswegen raten wir minimal 2-jährlich einen Wechsel und Inspektion bei Ihrem Mercedes Benz Oldtimer oder Klassiker vorzunehmen. Rechtzeitig die Bremsflüssigkeit vom Bremssystem zu wechseln ist sehr empfehlenswert, weil die Bremsflüssigkeit hygroskopisch ist. Das heißt nichts anderes, als dass die Bremsflüssigkeit Wasser in sich aufnimmt, und dann weiter verteilt. Dies sind Eigenschaften, die wir von der Bremsflüssigkeit erwarten. Der Nachteil ist, dass der Wasserstand sich schnell erhöht, was Korrosion und Bremsprobleme verursachen kann. Es ist wichtig, die richtige Bremsflüssigkeit mit der richtige DOT-Kodierung zu benutzen.Es darf auch nicht vergessen werden, die Bremsflüssigkeit von einer eventuellen Kupplungsbedienung zu wechseln. Natürlich sollten Bremsblöcke und Bremsscheiben kontrolliert werden. Oft wird entschieden, die Bremsblöcke zu demontieren und zu reinigen, um so eine gute Wirkung zu garantieren. Die Bremssegmente, die sich in den Trommelbremsen Ihres Mercedes Benz Oldtimer befinden, müssen regelmäßig manuell eingestellt werden. Natürlich ist es wichtig, auch die Leitungen und Schläuche des Bremssystems Ihres Mercedes Klassiker regelmäßig zu überprüfen.

Bremsleitungen

Bremsleitungen von Oldtimern und Klassikern müssen rostfrei sein.Im Zweifelsfall sollten die Bremsleitungen ersetzt werden. Wir erneuern Bremsleitungen immer in Stahl oder Kunifer .

Kraftstoffleitungen rechtzeitig erneuern verkleinert die Chance auf Autobrand


Nichts ist gefährlicher als ein Mercedes Benz Klassiker oder Oldtimer, der Benzin verliert. Ein Funke dazu und Ihr Mercedes Benz Klassiker ist eine nicht mehr zu löschende Benzinfackel. Bei 80 % der Mercedes Klassiker die hier zum ersten Mal zur Inspektion oder Wartung kommen, sind die Schläuche des Brennstoffpakets völlig abgenutzt. Schläuche trocknen nach einiger Zeit aus oder reißen, und Brennstoff läuft aus. Oft sieht ein Brennstoffschlauch von außen noch gut aus, aber nach der Demontage kann man gut sehen, daß sich innen schon Risse bilden und sich die Schläuche auflösen. Schlauchklemmen rosten, wodurch keine gute Befestigung mehr gewährleistet ist.

D-Jetronic; jährliche Inspektion des Kraftstoffsystems

Bei der D-Jetronic Einspritzanlage befinden sich eine Menge Benzinleitungen und Schlauchklemmen unter der Motorhaube.  Wir empfehlen, die Benzinleitungen im Motorraum eines Mercedes Klassikers mit dieser Einspritzanlage alle 6-8 Jahre zu ersetzen, und diese jährlich zu kontrollieren.

Mercedes Benz 107 SL Brennstoffschläuche im Kofferraum

Bei einigen Mercedes Modellen sind Benzinleitungen optisch verborgen. Man sieht dies zum Beispiel bei den R107 Modellen. Riecht es bei diesem Mercedes Klassiker im Kofferraum nach Benzin, dann sind die Brennstoffschläuche hinter der Schottwand dringend zu ersetzen.

Kraftstoffpumpe bei einem oder mehreren Vergasern

Bei Mercedes Klassikern mit einem oder mehreren Vergasern ist oft eine Kraftstoffpumpe an der Seite des Motors montiert. Diese Pumpe wird meistens vom Motor selbst angetrieben. Diese Kraftstoffpumpe kann neben dem normalen “Verschleiß” auch von innen undicht werden. Diese internen Undichtigkeiten treten heutzutage schneller auf durch das “moderne” magere Benzin. Wenn diese Pumpe anfängt zu lecken, kommt Benzin ins Motoröl, was katastrophale Folgen für Ihren Mercedes Benz Klassiker oder Oldtimer haben kann. Wir raten, bei Mercedes Oldtimern die Motoren mit solchen Pumpen haben, bei jeder Fahrt auf dem Ölmessstab darauf zu achten ob der Ölstand auf einmal höher wird. Außerdem sollte man kontrollieren, ob das Motoröl nach Benzin riecht. Viele Spezialisten raten dazu, einen Ethanol Killer dem Benzin zuzugeben, wodurch das moderne Benzin weniger mager wird.

Reinigungsflüssigkeiten im Einspritzsystem

Obwohl die K-Jetronic Anlagen eine Fülle an Filtern und Sieben haben, ist Schmutz ein großer Feind dieses Einspritzsystems. Der Mengenteiler ist ein Stück Präzisionstechnik, in dem Schmutz für große Probleme sorgen kann. Leider führt der Einsatz von Reinigungsflüssigkeiten oft zu schlechten Ergebnissen. Durch diese löst sich der Schmutz, und Kanäle verstopfen gerade deswegen. Bei einem gut laufenden Motor raten wir von Einspritzreinigern bei K-Jetronic immer ab. Aber auch bei einem schlecht laufenden Motor mit K-Jetronic hat die Benutzung von Reinigungsflüssigkeiten, zumindest in unserer Werkstatt, noch nie zu einem positiven Ergebnis geführt.

Reparatur oder Wartung eines Oldtimers sind immer individuell und außerdem Vertrauenssache

Machen Sie noch heute einen Termin für eine fachgerechte Wartung ihres Mercedes Benz Klassikers

Kontakt ►

  • Einstelldaten
  • Testgeräte
  • Ölwechsel
  • Hydropneumatisches Federsystem
  • Cabrioverdeck R129 und A124
  • D-Jetronic Einspritzsystem

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .